Donnerstag, 10. Mai 2012

Richtige Augenhöhe des Betrachters

Die verflixten stürzenden Linien auf Fotos, sind solche Linien und Kanten genannt, die aufeinander zustreben, obwohl sie in Wirklichkeit parallel verlaufen. Parallele Linien im Motiv werden daher nur dann im Bild ebenfalls parallel verlaufen, wenn sie im Motiv in einer Ebene liegen, die parallel zur Sensorebene liegt. Diesem Umstand kann bereits mit der richtigen Positionshöhe zum Motiv auf der Längsachse entgegen gewirkt werden, damit die seitlichen vertikalen Linien gleichmässig parallel ausfallen.

"Die geraden Linien sind gottlos, führt zum Untergang der Menschheit"
(F. Hundertwasser / öster. Künstler)


Kommentare: